Zertifikatslehrgang KMU-Fachberater Unternehmensnachfolge
Startseite / Für Berater / Akademie / Zertifikatslehrgang KMU-Berater Unternehmensnachfolge

Zertifikatslehrgang

KMU-Berater Unternehmensnachfolge

Zielsetzung der Fachausbildung ist es, KMU-Berater/innen qualifiziert und professionell auf Beratungssituationen vorzubereiten, die den internen oder externen Nachfolgeprozess im Unternehmen und die vielfältigen Themenbereiche, die dabei aufkommen, betreffen. Die Ausbildung bietet also eine Spezialisierung der eigenen Beratungskompetenz für die Teilnehmer/innen.

Mit der Fachausbildung sollen den zukünftigen Fachberater/innen für Unternehmensnachfolge die notwendigen fachlichen und methodischen Handlungskompetenzen vermittelt werden, um in kleinen und mittelständischen Unternehmen in Nachfolgesituationen zielgerecht begleiten zu können.

Der nächste Lehrgang startet mit Block I am 15. März 2021 und endet am 28. April 2021 mit der Abschlussprüfung.

Kompetenzen und Methoden

Mit der Ausbildung zum KMU-Fachberater Unternehmensnachfolge werden insbesondere folgende Kompetenzen vermittelt:

  • Grundlagen, Modelle (Phasenmodell) und Methodiken für Berater in internen und externen Nachfolgeprozessen
  • Rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten in der internen und externen Nachfolge und mögliche Haftungsrisiken für Nachfolgeberater
  • Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten in der internen und externen Nachfolge
  • Analyse des Bestandsgeschäftsmodells und Entwicklung von Strategien, Konzepten und Innovationen, um die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens auch nach der Nachfolge zu sichern
  • Ansätze für marktübliche Unternehmensbewertungen für mittelständische Unternehmen zur Definition eines Unternehmenswerts bzw. Kaufpreises
  • Durchführung einer Cultural- und Relation-Due Diligence im Unternehmen - Umgang mit Konflikten in der Nachfolge unter Berücksichtigung systemischer Ansätze und Studien aus der Familienforschung
  • Marketing und Vertrieb für Nachfolgeberater - wie vermarkte ich meine Spezialisierung in der Zielgruppe?
  • Möglichkeiten der Finanzierung und Darstellung unterschiedlicher Fördermittel für die interne und externe Unternehmensnachfolge

Curriculum

Das Curriculum der Ausbildung umfasst 70 Unterrichtsstunden (zuzüglich Selbststudium). Alle Inhalte in der Ausbildung sind auf die Probleme und Herausforderungen von KMUs in internen und externen Nachfolgesituationen ausgerichtet.

Kernziel des Zertifikatslehrgangs ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu befähigen, eine interne oder externe Unternehmensnachfolge vollumfänglich zu strukturieren, zu beraten und erfolgreich zu begleiten.

Der Lehrgang wird von den Mitgliedern der Fachgruppe Unternehmensnachfolge betreut. Die jeweiligen Expertinnen und Experten für die Einzelthemen beraten seit vielen Jahren erfolgreich in ihren Fachgebieten Steuern, Recht, Finanzierung, Fördermittel und Moderation.

Der erste Lehrgang findet in enger Zusammenarbeit mit Dr. Hartmut Meyer vom Bundesverband der KMU-Berater statt. Die pädagogische Leitung dieses Kurses übernehmen Prof. Dr. Rolf Koerber von der TU Dresden und Hans-Josef Helf von der Mittelstandsakademie. Der besondere Anspruch dieses Kurses ist, dass die zu erwerbenden Kenntnisse mit dem Anspruch einer hohen Praxisnähe vermittelt werden.

Alle Infos zum Zertifikatslehrgang

Zielgruppe

Zur Zielgruppe der KMU-Fachberaterausbildung Unternehmensnachfolge gehören die folgenden Gruppen:

  • KMU - Berater mit Erfahrungen in der Beratung und dem Wunsch, die Professionalität zu steigern und ihr Know-how zu erweitern
  • Junge oder erfahrene KMU-Berater zur Weiterbildung und Gewinnung neuer Fachkompetenzen.
  • Berater aus dem unternehmerischen Umfeld wie Banken, öffentliche (IHKs und HWKs) und staatliche Organisationen mit Zielrichtung KMU-Beratung und einschlägigen Erfahrungen, die in ihrem Berufsalltag oft in Kontakt mit Nachfolgesituationen kommen und sich besser aufstellen möchten.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnehmer sollten unabhängig ihrer Fachrichtung folgende Eingangsvorsetzung erfüllen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung mit mindestens zweijähriger, einschlägiger Berufserfahrung als Berater für kleine und mittelständische Unternehmen oder Faxchberater in IHKs, Banken, oder Steuerberatungen
  • Erfolgreich absolviertes Anmeldegespräch mit 2 Dozenten aus der Fachgruppe

Abschluss

Der Abschluss der Ausbildung bildet ein anerkanntes Zertifikat der Akademie für den Mittelstand: „KMU-Fachberater Unternehmensnachfolge" nach DIN 29996 (PAS 1064).

Die PAS/DIN ist die Grundlage zur Anerkennung des Zertifikats in der Erwachsenenausbildung, da die Voraussetzungen für die Durchführung einschließlich der Trainer klar definiert werden. Das Konzept und die DIN-Zertifizierung geben der Ausbildung einen erkennbaren Marktwert.

Organisation und Durchführung

Dauer, Termin, Umfang und Ort des Seminars

Die Ausbildung erstreckt sich über 2 Monate als Part-Time-Kurs mit 2 Präsenzblöcken á 3 Tagen und einem Online-Block über mehrere Stunden an unterschiedlichen Tagen plus ca. 130 Stunden Selbststudium. Nach dem ersten Präsenzblock (Block 1) führt eine zweite Phase des Blendend Learning zur Vermittlung verschiedener fachlicher und technischer Kenntnisse (kollegialer Austausch aktueller Fälle, Fragen zu Inhalten aus Block 1, Auswertung eventueller Aufgabenstellungen aus Block 1), die dann im Block 2 um weitere Themen ergänzt und vertieft werden. Block 3 ergänzt im direkten Anschluss weitere wichtige Nachfolgethemen und im Anschluss daran folgt eine Abschlussprüfung.

Der Lehrgang findet sowohl virtuell als auch in Köln statt. Das Hotel und der Tagungsraum werden zeitnah bekannt gegeben. Die Anmeldungen ist über das Anmeldeformular auf der Seite hier möglich. Die Ausbildung startet am 15.03.2020. 

Preis und Anmeldung

Der Preis der Zertifikatsausbildung beträgt 3.800 €. Mitglieder des KMU-Beraterverbandes oder Anwärter bekommen einen Preisnachlass in Höhe von 500 €.
Der Preis beinhaltet die Seminarunterlagen, die Tagesverpflegung während der Präsenzphasen sowie eine Prüfungsgebühr.

Das Curriculum ist so ausgerichtet, dass der Lehrgang durch verschiedene Bildungsförderungen von Bund und Ländern gefördert werden kann. Die Mindesteilnehmerzahl liegt bei acht Teilnehmern.
Für weitere Informationen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an KMU-Berater Anna Lisa Selter unter selter@kmu-berater.de oder KMU-Beraterin Katja Theunissen unter gs@kmu-berater.de

Der Umfang der Ausbildung beträgt 70 Präsenzstunden. Weiterhin ergeben sich noch 130 Stunden des Selbststudiums (Literaturvorgaben, Projektbericht, Aufgabenbearbeitung etc.). Auf Grundlage dieser Berechnungen wird die Mindeststundenzahl von 200 Unterrichtsstunden erreicht. Diese Stundenzahl ist notwendig für eine Förderfähigkeit der Weiterbildung. So wird die Möglichkeit für Teilnehmer geschaffen, Bildungskredite, Bildungsgutscheine oder eine Förderung weiterer öffentlicher Stellen in Anspruch zu nehmen.

Aufbau der Ausbildung und Termine

Der Kurs ist in drei Abschnitte gegliedert und schließt mit einer Prüfung ab:

  • Block 1: Grundlagen, steuerliche und rechtliche Aspekte und Ausgestaltungsmöglichkeiten
    Dauer: 15. bis 17. März 2021
  • Block 2: Strategische, finanzielle und psychologische Aspekte der
    Unternehmensnachfolge sowie Vertrieb und Marketing für Unternehmensberater
    Dauer: 17. bis 23. März 2021
  • Block 3: Unternehmensbewertung und Kaufpreisfindung bei Nachfolgen, Umgang mit menschlichen Faktoren sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten
    Dauer: 26. - 27. April 2021
  • Prüfung
    Termin: 28. April 2021

Block I

In Block I geht es um die Nachfolge als zentrales Element in KMUs und rechtliche Aspekte in der Nachfolge. An drei Tagen werden die Module 1 und 2 zum Teil als Präsenzunterricht und zum Teil online behandelt.

Die Referenten sind Axel Stauffenberg, der Fachgruppenleiter Peter Gericke und RA Lars Rodenbach.

Terminübersicht Block I Lehrgang Fachberater Unternehmensnachfolge

Block II

In Block II geht es um steuerliche Aspekte in der Nachfolge und strategische Betrachtungen in der Nachfolge bezüglich Zukunfts- und Innovationsfähigkeit des Unternehmens. Die Module 3 und 4 werden online unterrichtet.

Die Referenten sind Steuerberaterin Dagmar Lang, Christine Staedel, Christine Günther und Peter Schrade.

Terminübersicht Block II Lehrgang Fachberater Unternehmensnachfolge

Block III und Prüfung

In Block III geht es um die finanzielle Betrachtung der Nachfolge hinsichtlich der Bewertung des Unternehmens, Vertrieb und Marketing für Unternehmensberater,
psychologische Aspekte mit systemischer Betrachtung der Abläufe während der
Unternehmensnachfolge und Möglichkeiten der Finanzierung der Nachfolgeberatung und des Nachfolgeprozesses. Die Inhalte werden in vier Modulen als Präsenzunterricht vermittelt. Block 3 endet mit einer Prüfung am 28. April.

Die Referenten sind Mathias Mundt, Harald Schyja, Anna Lisa Selter, Peter Gericke, Thomas Orbke, Stefan Markert und Jörg Bertram

Terminübersicht Block III Module 5 und 6 Lehrgang KMU-Fachberater Unternehmensnachfolge
Terminübersicht Block III, Module 7 und 8, Lehrgang KMU-Fachberater Unternehmensnachfolge

Verband kennenlernen

Lernen Sie den Verband bei den Treffen der Fachgruppen und Regionalgruppen kennen.

Jetzt anmelden

Ausbilder

Dr. Hartmut Meyer

Dr. Hartmut Heinrich Meyer
Inhaber bei Contor21, Dozent, KMU-Berater

Prof. Dr. Rolf Koerber
Technische Universität Dresden, Dozent, Pädagoge, Projektmanager, Leitung des IBE-Institut für Begabung und Entwicklung

Hans-Josef Helf
Marketingexperte, Vertriebs- und Schulungsleiter, zertifizierter Rhetorik-Trainer

Vorteile nutzen

Nutzen Sie die Vorteile Ihrer Mitgliedschaft und erweitern Ihren Kundenkreis.

Vorteile Mitgliedschaft

Termine für Berater