Sanierung

Das Beratungsfeld Sanierung unterliegt ständigem Wandel und neuen Anforderungen. Besonders für KMU ist eine Begleitung im Sanierungsfall wichtig, damit alle Notwendigkeiten beachtet werden. In Beiträgen und Artikeln berichten die Beraterkollegen und -kolleginnen zu Entwicklungen und Beispielen aus ihrem Beratungsgeschäft.

Zur Fachgruppe Sanierung

Ohne tragfähiges Geschäftsmodell keine erfolgreiche Sanierung

Zu wenig Beachtung schenken Unternehmen in der Krise der Weiterentwicklung ihres Geschäftsmodells. Ohne eine am Markt funktionierende Strategie ist aber keine nachhaltige Sanierung möglich.

Mehr erfahren

ESUG – Eine Sanierungsalternative für KMU?

Erste Praxiserfahrungen aus der Umsetzung des ESUG (Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen) schildert dieser Beitrag.

Mehr erfahren

Insolvenzstraftat und Versagung der Restschuldbefreiung

Wann kann dem verurteilten Insolvenzschuldner die Restschuldbefreiung versagt werden – wann nicht.

Mehr erfahren

Sanierung – Chance der Eigenverwaltung für Mittelständler

Mit dem ESUG hat der Gesetzgeber das neue Instrument der Eigenverwaltung eingeführt, um die erfolgreiche Sanierung von Unternehmen zu erleichtern. Damit verfügen Mittelständler und ihre Berater über das weitere Handwerkszeug „Eigenverwaltung“, das es zu nutzen gilt.

Mehr erfahren

Berufsbild Sanierungsberater – Transparenz für den Mittelstand

Die „Fachgruppe Sanierung“ im KMU-Beraterverband schafft mit dem „Berufsbild KMU-Sanierungsberater“ Transparenz für alle Beteiligten am Sanierungsprozess.

Mehr erfahren

BGH stärkt Vertragshändler in der Insolvenz

Insolvenz des Vertragshändlers: Unwirksamkeit der Aufrechnung nach der Kündigung des Vertragshändlervertrags Kündigt der Hersteller den Vertragshändlervertrag, weil der Vertragshändler die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über sein Vermögen beantragt hat, ist die nach der Eröffnung erklärte Aufrechnung der Forderungen des Herstellers gegen den Anspruch  des Vertragshändlers insolvenzrechtlich unwirksam. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem aktuellen Urteil…

Mehr erfahren

Unternehmenssanierung eines Zulieferbetriebs

Fallbeispiel 6 Problemstellung   Das Unternehmen in der Rechtsform einer GmbH weist seit vielen Jahren ein negatives Eigenkapital (bilanzielle Überschuldung) aus. Das Unternehmen ist als Zulieferbetrieb im Bereich der Bearbeitung von Metallteilen (Stahl, Edelstahl, Aluminium) tätig. Die Geschäftsjahre bereits vor der Finanzmarktkrise waren negativ (5-jähriger Betrachtungszeitraum). Die notwendige Liquidität wurde durch neue Kredite (u.a. Liquiditätskredite…

Mehr erfahren

Unternehmenssanierung eines Elektroartikel-Handels

Fallbeispiel 5 Problemstellung Das Unternehmen in der Rechtsform der GmbH hatte ein negatives Wirtschaftsjahr mit rückläufigen Gewinnen, aber aufgrund der Veröffentlichung der Bilanzen wurden erhebliche Rückdeckungszusagen der Warenkreditversicherer für die wichtigsten Lieferanten reduziert. Das Unternehmen betreibt Einzel- und Großhandel für Elektroartikel. Dieses sogenannte „Early-Warning“ führte zur angespannten Liquiditätslage, da die Lieferanten eine Reduzierung der Lieferantensalden…

Mehr erfahren

Sanierung in der Telekommunikationsbranche

Fallbeispiel 4 Ausgangsbasis und Problemstellung Ein innovatives junges Unternehmen, das sich auf den Verkauf von Handys, Smartphones und Smartphone-Zubehör spezialisiert hatte, war in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. Das Unternehmen benötigte zum Überleben dringend frisches Kapital, die Bankpartner verweigerten jedoch weitere Kreditlinien und drohten mit der Kündigung bestehender Kredite. Die Lieferanten wurden wegen der schleppenden Zahlungsweise…

Mehr erfahren

Insolvenzvermeidung durch Mitarbeiterübernahme

Fallbeispiel 3 Übernahme durch die Mitarbeiter – ein Modell zur Fortführung eines insolventen Dienstleistungsunternehmens Problemstellung Der schleichende Prozess einer mehrjährigen Strategie- und Ertragskrise führte zur Zahlungsunfähigkeit. Nach Insolvenzantragstellung legte der Geschäftsführer den Mitarbeitern sein Konzept zur Weiterführung des Unternehmens vor. Diese fühlten sich darin benachteiligt und wollten diesen Weg nicht mitgehen. Im Einvernehmen mit dem…

Mehr erfahren

Vorteile nutzen

Nutzen Sie die Vorteile Ihrer Mitgliedschaft und erweitern Ihren Kundenkreis.

Vorteile Mitgliedschaft

Info zur Gastanmeldung

Lernen Sie den Verband bei den Treffen der Fachgruppen und Regionalgruppen kennen.

Jetzt anmelden

Beratersuche

Profitieren Sie von einem starken Netzwerk der KMU-Berater. Hier finden Sie Ihren passenden Berater für Ihre Branche und Region.

Jetzt Berater finden