Kurzprofil Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e. V.

Anforderungen an die Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

Die Inhaber und Inhaberinnen kleiner und mittlerer Unternehmen stehen vor einer besonderen Herausforderung: Auf Ihren Schreibtischen liegen alle (oder nahezu alle) Themen der Unternehmensführung. Das bedeutet für die Unterstützung und Beratung: In Großunternehmen erprobte und standardisierte Methoden können nicht direkt auf KMU übertragen werden. Auch die Anforderungen an die Beraterpersönlichkeit unterscheiden sich: Mittelständler erwarten Berater, die in früheren Berufsphasen selber verantwortlich in der Unternehmensführung tätig waren – und damit aus eigener Erfahrung wissen, wovon sie sprechen.

Voraussetzungen für die Mitgliedschaft im Bundesverband Die KMU-Berater

Die Anforderungen von KMU verlangen eine hohe persönliche Kompetenz mit entsprechender Berufserfahrung. Deshalb werden nur qualifizierte Beraterpersönlichkeiten als natürliche Personen als Mitglied in den Verband aufgenommen.
Die Aufnahmeordnung des Verbandes regelt weitere Voraussetzungen für Aufnahme und Mitgliedschaft. Darüber hinaus sind alle Mitglieder an die von der Mitgliederversammlung verabschiedeten Beratungsgrundsätze gebunden. In einem persönlichen Aufnahmegespräch wird geklärt, ob eine Zusammenarbeit sinnvoll sein wird.

Fachliche und soziale Kompetenz für KMU

Die inhaltliche Arbeit an Beratungskonzepten und der fachliche Erfahrungsaustausch wird in den „Fachgruppen“ des Verbandes gelebt. Hier werden bekannte Methoden und bestehendes Know-how weiter entwickelt und speziell auf den Bedarf des Kundenkreises „KMU“ angepasst. In den Fachgruppen werden konkrete Anwendungserfahrungen der Mitglieder genutzt, um auch die operative Umsetzung von Arbeitsergebnissen in den beratenen KMU sicher zu stellen.
    
Der Austausch über die eigenen Beratungsschwerpunkte hinweg ist in den „Regionalgruppen“ des Verbandes organisiert. In den regelmäßig stattfindenden Treffen werden Beratungserfahrungen ausgetauscht, regionale Kontakte gestärkt und Kooperationen geknüpft.

In den Beratungsgrundsätzen des Bundesverbandes Die KMU-Berater ist eine Fortbildungsverpflichtung verankert. Die zwei jährlichen Fachtagungen des Verbandes bietet entsprechende Aus- und Weiterbildungen an. Insbesondere die Fachlehrgänge der KMU-Berater-Akademie zum "KMU-Fachberater Sanierung", "...Existenzgründung", "...Unternehmensfinanzierung" und "...Unternehmensnachfolge" werden regelmäßig nachgefragt.

Fakten-Überblick zum Bundesverband Die KMU-Berater:

Informationen über den Bundesverband Die KMU-Berater als Download