Langfristige Kooperation von zwei Unternehmensberatungen

KMU-Berater Edmund Cramer
KMU-Berater Thomas Schader

Praxisfall 7: Sanierungsberatung wirklich nur durch Spezialisten

Die Beratung von Unternehmen in einer wirtschaftlichen Schieflage stellt besondere fachliche und persönliche Herausforderungen an den Berater. Faktisch kann man diese nur dann erfüllen, wenn man sich darauf spezialisiert. Deshalb hat sich die Unternehmensberatung cramer müller & partner in 2009 entschieden, das Geschäftsfeld der Sanierungsberatung nicht mehr anzubieten. Der Geschäftsführer von cm&p, Edmund Cramer, hat als persönliches Mitglied im KMU-Beraterverband danach Beratungskollegen zur Kooperation gesucht, die bestehende und künftige Kunden von cm&p mit Bedarf an Sanierungsberatung, betreuen.

Entscheidend: Man kannte sich durch den Verband Die KMU-Berater

In Thomas Schader, dem Leiter der Fachgruppe Sanierung im KMU-Beraterverband und Geschäftsführer der Unternehmensberatung SUCCEED aus Dieburg wurde er fündig. Man kannte sich bereits von verschiedenen KMU-Tagungen und wusste, dass die persönliche Chemie stimmt. Nachdem die spezifischen Anforderungen der cm&p-Kunden, ausschließlich Unternehmen aus dem Handelsumfeld, geklärt waren und man schnell Einigkeit über die Vorgehensweise der Kundenübertragung erzielt hatte, konnte es losgehen.

Kooperation mit wirklichem Kundennutzen

Binnen kurzer Zeit wurden ein bestehendes cm&p-Mandat und ein Neukunde von cm&p an SUCCEED übertragen. Mit Erfolg! Beide Unternehmen konnten sich mit der Hilfe von Thomas Schader stabilisieren und stehen heute wirtschaftlich erfolgreich dar. Und das Wichtigtste daran: Beide Unternehmen sind mit der Lösung sehr zufrieden, da sie gemerkt haben, dass die Übertragung des Beraters zu ihrem Vorteil geschieht: mehr Fachwissen, die geeigneteren Methoden und bessere Kontakte  des Sanierungsberaters Thomas Schader haben ihnen geholfen. Das zuvor aufgebaute Vertrauensverhältnis der Kunden zu Edmund Cramer war die Grundlage dafür, dass sie seiner Empfehlung gefolgt sind.

Diese Kooperation funktioniert jetzt seit gut 3 Jahren – per Handschlag. Beide Seiten sind mit der Lösung immer noch zufrieden und würden sie jederzeit wieder wählen. Eins ist auch klar: ohne den KMU-Beraterverband wäre sie nicht entstanden.

So wie hier geschildert, leben KMU-Berater ihre satzungsrechtliche Verpflichtung, nur solche Aufträge anzunehmen, für die sie qualifiziert sind.