Wissensdatenbank, News, 10.04.2018

Behandlung von Nachträgen in der Schlussrechnung im Baugewerbe

Lösungen für eine „richtige“ Leistungsbewertung


Thomas Schader (oben) und Werner Broeckmann

KMU-Berater Werner Broeckmann, Leiter der Fachgruppe Bauwirtschaft und KMU-Berater Thomas Schader, beschreiben in ihrem Beitrag für NWB Betriebswirtschaftliche Beratung 04-2018 wie es sich mit Nachträgen in der Schlussrechnung im Baugewerbe verhält.

Der Beitrag ist wie folgt gegliedert:

I. Grundlegende Hinweise
II. Nachtragsarten

    1. „Klassischer Nachtrag“
    2. Nachtrag bei Pauschalvertrag
    3. Stundenlohnarbeiten als Nachtrag
    4. Bauzeitenverlängerung, Behinderung und andere Formen der Nachträge

III. Problem der Leistungsbewertung mit der Schlussrechnung

    1. Praxisbeispiel
    2. Bewertung in der Buchhaltung ohne Korrekturen und ihre Folgen
    3. Grundsätze der Bewertung
    4. Praxis der Bewertung
    5. Verbuchung als Forderungsausfall oder Kürzung der Erlöse

Den Original-Beitrag in der "NWB Betriebswirtschaftliche Beratung" können Abonnenten hier lesen und kostenlos herunterladen. Interessenten haben die Möglichkeit, die Zeitschrift inkl. Datenbank 4 Wochen gratis zu testen und ein Probeheft zu bestellen.

Übrigens: Mitglieder des Bundesverband Die KMU-Berater erhalten auf der Basis einer Kooperationsvereinbarung die Zeitschrift und damit den Zugang zu der umfangreichen Datenbank mit Beratungswerkzeugen mit 13% Rabatt.