Sanierer Wissensdatenbank, Sanierer News, 31.07.2015

Kontoüberziehungen - Krisensignal und Kommunikationsaufgabe

Angespannte Liquidität in einem Unternehmen äußert sich oft in der Überschreitung des vereinbarten Kontokorrentkredit-Rahmens. Was bei Kontoüberziehungen zu beachten ist.


Eigentlich sollten Kontoüberziehungen gar nicht vorkommen. Die Realität in vielen Unternehmen ist jedoch eine andere. Dabei ist die Kontoüberziehung nicht der Anfang einer Liquditätsenge, sondern der Endpunkt. Denn bevor es zu einer Kontoüberziehung kommt, ist die Inanspruchnahme auf dem Geschäftsgirokonto permanent angestiegen und hat zuletzt das vereinbarte Kreditlimit erreicht (die Bank spricht von "steifer Kreditinanspruchnahme") und dann letztlich überschritten.

Wie sollten Unternehmen agieren, wenn sich abzeichnet, dass die vereinbarte Kreditlinie nicht ausreichen wird und es zu einer Überziehung kommen könnte?

Dazu geben die Mitglieder der "Fachgruppe Finanzierung" im KMU-Beraterverband in einer ausführlichen Pressemitteilung Tipps aus der Beratungspraxis.