Sanierer Wissensdatenbank, Sanierer News, 11.01.2016

Krisenberatung mit Systematik - Teil 2

"Business-Sanierungs-Modell" nennt sich eine strukturierte Vorgehensweise zur Krisenberatung, die in einer sechsteiligen Serie vorgestellt wird. Teil 2: Finanzperspektive


KMU-Berater Bukel

KMU-Berater Hans Georg Bukel

NWB BB 2016 01

NWB Betriebswirtschaftliche Beratung 01-2016

KMU-Berater Hans-Georg Bukel hat sein "Business-Sanierungs-Modell - BSM" im Laufe seiner vielen Jahre als Krisen- und Sanierungsberater entwickelt und verfeinert.

In NWB Betriebswirtschaftliche Beratung stellt er sein Modell vor. In Ausgabe 01-2016 beschreibt er in Teil 2 gemeinsam mit Nathalia Bukel die Finanzperspektive:

"Cash statt 'Crash' durch die Finanzperspektive

Jahr für Jahr steuern immer noch mittelständische und Familienunternehmen in die Insolvenz. Aber Missmanagement im Liquiditätsbereich ist meist nicht der alleinige Auslöser. Die Anpassung an veränderte Wettbewerbsbedingungen wird oftmals unterschätzt. Technik, Wirtschaft, Politik, alle Bereiche ändern sich viel schneller als vor 50 Jahren. Im Idealfall reagieren Unternehmen rechtzeitig auf die Veränderungen, wenn nicht geraten sie in eine Schieflage. Wie können Sie früh genug erkennen, ob ein Unternehmen gesund ist? Was ist in einer existenzbedrohenden Situation zu tun? Wie erhalten Sie die richtigen Informationen und wie kann Ihnen hierbei Controlling helfen? Auf diese Fragen gibt Ihnen dieser Artikel mit Hilfe der Finanzperspektive des Business-Sanierungs-Modells Antworten.

Die Themen des Beitrags:

I. Die Beitragsreihe im Überblick

II. Die Finanzperspektive

1 Zwei Hauptaufgaben
2 Erste Schritte
    2.1 Liquiditätsprüfung
    2.2 Prüfung der Insolvenzantragsgründe

III. Ausgabenstruktur

1. Kostenstruktur und Kostenrechnung
2. Mögliche Auswirkungen
3. Maßnahmen
    3.1 Kurzfristige Maßnahmen
    3.2 Mittelfristige Maßnahmen (Organisationsplan, Produkt-Portfolio, Standorte)

IV. Einnahmequellen

V. Finanzen & Controlling

1. Finanzen
2. Controlling
    2.1 Verschiedene Controlling-Bereiche
    2.2 Kennzahlensysteme

VI. Unternehmenswert

Fazit

Der Beitrag enthält drei Checklisten zu den Themen Informationen aus der Kostenrechnung, Anforderungen an ein Controlling-System und Anforderungen an Kennzahlen.

Den Original-Beitrag in der "NWB Betriebswirtschaftliche Beratung" können Abonnenten hier lesen und kostenlos herunterladen. Interessenten haben die Möglichkeit, die Zeitschrift inkl. Datenbank 4 Wochen gratis zu testen und ein Probeheft zu bestellen.

Übrigens: Mitglieder des Bundesverband Die KMU-Berater erhalten auf der Basis einer Kooperationsvereinbarung die Zeitschrift und damit den Zugang zu der umfangreichen Datenbank mit Beratungswerkzeugen mit 13% Rabatt.

Hier lesen Sie