Sanierer Wissensdatenbank, Sanierer News, 01.03.2016

Krisenberatung mit Systematik - Teil 4

"Business-Sanierungs-Modell" nennt sich eine strukturierte Vorgehensweise zur Krisenberatung, die in einer sechsteiligen Serie vorgestellt wird. Im Teil 4 geht es um die Markt- und Kundenperspektive.


KMU-Berater Bukel

KMU-Berater Hans-Georg Bukel

NWB-BB

NWB Betriebswirtschaftliche Beratung 2016-03

KMU-Berater Hans-Georg Bukel hat sein "Business-Sanierungs-Modell - BSM" im Laufe seiner vielen Jahre als Krisen- und Sanierungsberater entwickelt und verfeinert.

In NWB Betriebswirtschaftliche Beratung stellt er sein Modell vor. In Ausgabe 03-2016 beschreibt er in Teil 4 gemeinsam mit Nathalia Bukel die

Positionierung in der Markt- und Kundenperspektive

"Im Jahre 1921 kostete eine Tageszeitung ca. 30 Pfennig, aktuell um die 2 Euro. Zudem kann man mittlerweile zwischen regional, überregional, Fachmagazinen, Onlineausgaben und noch vielen anderen Publikationen wählen. Die Produktvielfalt und die damit verbundenen Informationsfluten sind enorm. Das stellt Unternehmen heute vor hohe Markt- und Wettbewerbsanforderungen. Was ist also zu tun, wenn Sie sich von der Konkurrenz absetzen wollen? Welche Anforderungen müssen Unternehmen in Bezug auf Markt und Umfeld erfüllen und welche Rolle spielen dabei Kunden und ihre Bedürfnisse? Erfahren Sie mehr anhand der Analyse der Markt- und Kundenperspektive mit dem Business-Sanierungs-Modell."

Der Beitrag ist wie folgt gegliedert und enthält fünf Checklisten zu konkreten Arbeitsthemen:

I. Die Beitragsreihe im Überblick

II. Die Markt- und Kundenperspektive

III. Positionierung

1. Grundlegende Hinweise
2. Differenzierung
3. Entscheidungskriterien der Kunden

IV. Markt und Umwelt

1. Marktumgebung
2. Marktpotential und Marktstellung

V. Wettbewerb

VI. Kunden und Kundenbedürfnisse

VII. Kundenschnittstelle und -beziehungen

1. Kundenschnittstelle
2. Kundenbeziehungen

VIII. Kommunikations- und Vertriebskanäle

1. Kommunikationskanäle
2. Vertriebskanäle
3. Vertriebsmarketing

IX. Kundensegemente und Zielgruppen

1. Kundensegmente
2. Zielgruppen

Fazit

Den Original-Beitrag in der "NWB Betriebswirtschaftliche Beratung" können Abonnenten hier lesen und kostenlos herunterladen. Interessenten haben die Möglichkeit, die Zeitschrift inkl. Datenbank 4 Wochen gratis zu testen und ein Probeheft zu bestellen.

Übrigens: Mitglieder des Bundesverband Die KMU-Berater erhalten auf der Basis einer Kooperationsvereinbarung die Zeitschrift und damit den Zugang zu der umfangreichen Datenbank mit Beratungswerkzeugen mit 13% Rabatt.

Hier lesen Sie