Erfolgreiche Kooperation: Großer Preis des Mittelstands und KMU-Beraterverband

Oskar-Patzelt-Stiftung - Dr. Helfried Schmidt
Dr. Helfried Schmidt - Oskar-Patzelt-Stiftung
KMU-Beraterverband - Matthias Brems
Matthias Brems - KMU-Beraterverband

In den KMU-Berater News 2013-04 wird über die Kooperation zwischen der Oskar-Patzelt-Stiftung als Trägerin des "Großen Preis des Mittelstands" und dem KMU-Beraterverband berichtet.

Im Interview: Dr. Helfried Schmidt von der Oskar-Patzelt-Stiftung und Matthias Brems, der im Vorstand des KMU-Beraterverbandes für die Kooperationen verantwortlich zeichnet.

Kooperieren heißt gegenseitigen Erfolg sichern

News: Seit einem Jahr arbeiten die KMU-Berater mit der Oskar-Patzelt-Stiftung zusammen. Wie sind die bisherigen Erfahrungen?

Brems: Für unsere Mitglieder und deren Mandanten suchten wir einen renommierten Mittelstandswettbewerb. Uns ist wichtig, dass die Unternehmen selbst von der Beteiligung profitieren. Der „Große Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung mit seinem mehrstufigen Auswahlverfahren erfüllt diese Vorstellung geradezu ideal.

Dr. Schmidt: Für uns ist das Wissens- und Erfahrungsportfolio der KMU-Berater im Mittelstand interessant. Deshalb möchten wir weitere Mitglieder des KMU-Beraterverbandes für unterschiedliche Funktionen in der Stiftung gewinnen.

News: Wie können sich die KMU-Berater einbringen?

Dr. Schmidt: Die Oskar-Patzelt-Stiftung lebt vom ehrenamtlichen Engagement. Die Verbandsmitglieder können Unternehmen nominieren, die die fünf Wettbewerbskriterien erfüllen. Sie können als Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung vor Ort Ansprechpartner für Unternehmen, für Kommunen und für Medien sein. Sie können sich als Beirat oder Juror intensiv mit dem Wettbewerb und den Wettbewerbsteilnehmern beschäftigen. Jeder, der sich in der Wettbewerbsorganisation engagiert, ist uns willkommen.

Brems: Das Engagement für den “Großen Preis des Mittelstandes“ ist eine typische Win-Win-Situation. Der KMU-Berater pflegt seine Mandaten- und Interessentenkontakte, in dem er Unternehmen nominiert und siegegebenenfalls in der Jury-Phase unterstützt. Die Arbeit als Servicestelle fördert die regionale Vernetzung. Die Unternehmen arbeiten durch die Teilnahme an ihrer Positionierung im Markt. Und die Oskar-Patzelt-Stiftung erhält qualifizierte Wettbewerbs-Teilnehmer.

News: Wie wird die Kooperation gelebt?

Brems: Natürlich in erster Linie durch die Aktivitäten unserer Mitglieder. Darüber hinaus stellen wir uns gegenseitig bei unseren Tagungen vor. So war der KMU-Beraterverband mit einem Vortrag auf der Frühjahrstagung der Oskar-Patzelt-Stiftung in Fulda präsent. Die Oskar-Patzelt-Stiftung stellte ihrerseits den Wettbewerb auf unserer Frühjahrstagung im April in Leipzig vor.

Dr. Schmidt: Und natürlich gibt es viele kleinere Kontakte durch die Aktivitäten der Mitglieder des KMU-Beraterverbandes. Allein, dass der Verband diese Ausgabe der KMU-Berater News unserer Kooperation widmet, zeigt: Wir sind beide mit dem Ergebnis des ersten Jahrs der Kooperation sehr zufrieden.