Startseite / Fachthemen / Marketing / Vertrieb / Kundenbeziehungen – Web 3.0 – Mittelstand

Kundenbeziehungen – Web 3.0 – Mittelstand

Der Siegeslauf von Smartphones, Tablets und Apps hat uns im Nu in die Web-3.0-Welt katapultiert – und die Art und Weise, wie Menschen kaufen, unwiderruflich verändert. Die Reputation eines Anbieters rückt mehr und mehr in den Vordergrund. Und Empfehler sind die neuen Vermarkter. So gilt es, alte und neue Kundenkontaktpunkte zeitgemäß zu gestalten. Ein Weg zum Ziel: das Begeisterungsmanagement.
Dies ist die Grundthese von Bestseller-Autorin Anne M. Schüller in ihrem Gastbeitrag für die Wissensdatenbank des KMU-Beraterverbandes.
Die Hauptthesen finden Sie nachstehend. Den kompletten Beitrag können Sie hier und am Ende des Beitrags als pdf herunterladen. Das Buch zum Thema finden Sie hier natürlich auch.

Die neue Empfehlungsökonomie

Die indirekten Touchpoints, wie etwa Meinungsportale, User-Foren, Testberichte und Blogbeiträge, spielen eine zunehmend wichtige Rolle. Sie werden auch als ‚Earned Media‘ bezeichnet und heißen so, weil Anbieter sich die Meinungen dort durch ihre Taten verdienen. Ferner sind wir schon längst in der Web-3.0-Welt angekommen. Diese wurde eingeläutet durch das mobile Internet, das vollautomatisch eine digitale Informationsschicht über die Offline-Sphäre legt, und uns mit dem kompletten Online-Wissen überall und immerzu in Echtzeit vernetzt. Mehr … im pdf.

Vom Jäger zum Gejagten

Die Social Media und das mobile Web haben also die Gesetze der Businesswelt in kürzester Zeit für immer verändert. Die Unternehmen wurden vom Jäger zum Gejagten. Das ‚Reh‘ hat nun die Flinte in der Hand. Früher redeten die Unternehmen, die Kunden hörten brav zu und kauften dann. Heute ist es genau umgekehrt. Die Kunden kaufen, reden dann darüber, und bringen so Dritte zum Handeln. Jetzt sind es die Unternehmen, die zuhören sollten. Mehr … im pdf.

Die ‚Momente der Wahrheit‘ gestalten

Ziel des Customer Touchpoint Management, im deutschen Kundenkontaktpunkt-Management genannt, ist das Optimieren der Kundenerlebnisse an den einzelnen Kontaktpunkten, um bestehende Kundenbeziehungen zu festigen und via Weiterempfehlungen hochwertiges Neugeschäft zu erhalten. Dabei muss es im Rahmen der Marktbearbeitung vor allem um folgende Fragen gehen: Wird das, was wir tun, und vor allem, wie wir es tun

1. unser öffentliches Ansehen stärken?
2. ein Immer-wieder-Kaufen bewirken?
3. unsere Kunden zu Fans und aktiven Empfehlern machen?
Mehr … im pdf.

Das Begeisterungsmanagement

Sind die zu bearbeitenden Kontaktpunkte definiert, werden diese auf ihre Enttäuschungs-, OK- und Begeisterungsfaktoren hin optimiert. Die Frage ist, was der Kunde im Vorfeld erwartet, und was er im Vergleich dazu wirklich erhält. Hierzu sollten sich die Mitarbeiter regelmäßig zusammensetzen und das Vorgehen an den einzelnen Touchpoints wie folgt untersuchen:

·    Was ist enttäuschend? (= Was wir keinesfalls tun dürfen.)
·    Was ist OK? (= unser Minimum-Standard, die Null-Linie der Zufriedenheit)
·    Was ist/wäre begeisternd? (= Was wir bestenfalls tun können.)
Mehr … im pdf.
Das Buch zum Thema:
Anne M. Schüller: Touchpoints
Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute
Managementstrategien für unsere neue Businesswelt
Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Gunter Dueck
Gabal, 3. aktualisierte Auflage, 350 S., 29,90 Euro
FISBN: 978-3-86936-330-1
Ausgezeichnet als Mittelstandsbuch des Jahres und mit dem Deutschen Trainerbuchpreis 2012

schueller_Kundenbeziehungen-meistern_www.wissen.kmu-berater.de_juli2013.pdf

Weitere Beiträge der Kategorie Marketing / Vertrieb

Chatbots und Funnel Marketing für Berater

Im Mittelpunkt des Treffens der Fachgruppe Marketing & Vertrieb standen der Nutzen von Chatbots und die Anwendung von Funnel Marketing.

Mehr erfahren
Außenhandel

„Deutschland wird von China abhängig bleiben“

Matthias Brems beleuchtet die Veränderungen und Konstanten im Außenhandel bedingt durch die Corona-Krise und gibt Tipps für KMU.

Mehr erfahren

Fußball-Bandenwerbung reicht nicht mehr

H.-Peter Werminghaus rät, den Fachkräftemangel mit moderner Außendarstellung zu begegnen und warnt vor der Kluft zwischen den Generationen.

Mehr erfahren
Skalierbarkeit von Dienstleistungen

Januar-Treffen der Fachgruppe Marketing & Vertrieb

Im Mittelpunkt des Treffens stand die Annäherung an das Thema Skalierbarkeit von Geschäftsmodellen und Beraterdienstleistungen.

Mehr erfahren
Digital Marketing

Marketing und Vertrieb: Herausforderungen für KMU-Berater im digitalen Wandel

Die Herausforderungen einer dynamischen, digitalen Wirtschaftswelt an das eigene Marketing und den Vertrieb und auch Lösungen und Beispiele für eine wirksame Präsenz stehen im Mittelpunkt der Herbstfachtagung 2018 des Bundesverbandes die KMU-Berater am 26. und 27. Oktober in Dresden.

Mehr erfahren
Mission und Motivation

Die Motivationskraft einer Unternehmens-Mission

Die Mission sagt aus, was das Unternehmen will, welchen Nutzen es seinen Kunden bringen möchte und wie es aus seiner Kernkompetenz heraus mit seiner Leistung in seinem Bereich die Welt ein wenig weiterentwickeln, ein wenig besser machen will.

Mehr erfahren

Vorteile für Mitglieder

  • Erweitertes Netzwerk
  • Fachlicher Austausch
  • Wissensaufbau
  • Mehr PR & Marketing
  • Sichtbarkeit im Netz
Alle Vorteile für Mitglieder

Projektanfrage

Sie haben ein themenübergreifendes Projekt oder suchen die Expertise eines Beraters zu einem konkreten Thema? Gerne nehmen wir uns Ihrer Anfrage persönlich an und suchen den richtigen KMU-Berater für Sie.

Und so einfach geht's:

  • Ihre Anfrage wird an alle KMU-Berater weitergeleitet
  • Sie erhalten nur Feedback von relevanten KMU-Beratern
  • Bei themenübergreifenden Projekten kooperieren die KMU-Berater untereinander
Zur Projektanfrage