design ohne titel 9
Startseite / Verband

KMU: Qualität in der Mittelstands- und Gründungsberatung

Unser Verband: Wir sprechen mittelständisch

Unsere rund 230 Mitglieder mit den unterschiedlichsten Beratungsschwerpunkten verstehen, was mittelständische Unternehmen ausmacht und bewegt. Sie wissen: im Mittelstand liegen Eigentum und Kontrolle in einer Hand – das bringt viele Chancen und manche Risiken mit sich. Der Unternehmer oder die Unternehmerin kennt die Mitarbeiter persönlich, manchmal schon von Kindesbeinen an – damit ist eine große Verantwortung verbunden.

Speziell Investitions- und Finanzierungsentscheidungen sind im Mittelstand besonders kritische Entscheidungen. Sie können großen Erfolg bringen und die gesamte Existenz gefährden. Weil KMU-Berater unseres Verbands die Situation mittelständischer Unternehmen kennen und wertschätzen, können sie die passende Beratung leisten. Wir sprechen mittelständisch.

Bedürfnisse von KMU-Unternehmen in der Beratung

Kleine und mittelgroße Unternehmen haben ganz andere Ansprüche an ihre Beraterinnen und Berater als Konzerne.
Als der Verband vor über 22 Jahren gegründet wurde, hatten die damaligen Gründungsmitglieder genau diesen Unterschied und die Bedürfnisse der KMU-Unternehmen im Fokus. Seitdem gibt es ein großes gemeinsames Ziel aller Mitglieder im Verband: Qualität sichern in der Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), der Mittelstandsberatung und der Gründungsberatung.

Der Verband: Breites Expertenwissen mit hohen Qualitätsstandards

Über 220 KMU-Beraterinnen und Berater sind persönliche Mitglieder und erfüllen die hohen Qualitätsstandards, die der Verband vorgibt. Im Rahmen eines strukturierten Aufnahmeprozesses wählen wir unsere Mitglieder sorgfältig aus und jedes dritte Mitglied hat mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Beratung. Wir kennen uns untereinander und haben ein gemeinsames Verständnis unserer Arbeit. Unsere Kunden von KMU-Unternehmen können eine persönliche, partnerschaftliche, kooperative und kompetente Zusammenarbeit erwarten - wir kennen die Werte, die im Mittelstand wichtig sind und schätzen sie auch in der Zusammenarbeit untereinander.

Die fachlichen Kompetenzen der Verbandsmitglieder sind breit gestreut - das vielfältige Wissen im Verband zeigt sich in 10 spezialisierten Fachgruppen und Beraterinnen und Berater aus ganz Deutschland gehören zu uns. Eine Mitgliederbefragung hat ergeben, dass mehr als 60 % der Mitglieder aktiv an Fach- oder Regionalgruppen teilnehmen und gestalten. Über die Beratersuche des Verbands finden mittelständische Unternehmen den Berater, der genau zu ihnen und ihrem Projekt passt.

Wie sind wir als Verband - nach außen und untereinander?

Wir haben uns vor einiger Zeit gefragt, was das Wesen des Verbands für uns als Mitglieder ausmacht und haben deshalb eine Befragung dazu gestartet. Das Ergebnis spiegelt gut wieder, was uns wichtig ist.

Wir haben in der Umfrage Offenheit und Vertrauen als unsere stärksten Werte gewählt, mit denen wir nach außen wirken. Diese Werte werden durch Verlässlichkeit, Qualität und Leistung ergänzt.

Das Miteinander ist geprägt von Kreativität, Funktionalität, Neugier, Gemeinsamkeit, Individualität und einem starken Verbundenheitsgefühl mit dem Verband.

Kunden und Beraterkolleginnen und Kollegen, die sich für eine Mitgliedschaft im KMU-Beraterverband interessieren, können davon ausgehen, dass sie vor allem diese Werte auf einer Tagung, in den Fachgruppen und bei der kollegialen Teamarbeit erfahren werden.

fachgruppe unternehmensnachfolge entspannt lachen

Unsere Qualitätsstandards in der KMU-Beratung

Unsere Beratungsgrundsätze für die Arbeit mit unseren Kunden:

  • Die Berater nehmen nur Beratungsaufträge an, für die sie qualifiziert sind.
  • Die Berater bilden sich regelmäßig weiter und nehmen mindestens einmal jährlich an einer Beraterschulung des Verbandes oder einer vergleichbaren Maßnahme eines anderen Bildungsträgers teil. Der Nachweis darüber wird jährlich dem Verband gegenüber erbracht.
  • Die Berater schließen eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung für Unternehmensberater ab. Der Nachweis darüber wird jährlich dem Verband gegenüber erbracht.
  • Die Berater arbeiten auf der Basis eines angemessenen Qualitätsstandards. Der Nachweis darüber wird jährlich dem Verband gegenüber erbracht. Der Nachweis kann erbracht werden entweder durch eine externe Zertifizierung (zum Beispiel nach ISO DIN EN 9001) oder durch einen Eigennachweis mit Beschreibung der angewendeten Qualitätsstandards (zum Beispiel gemäß dem "Leitfaden zur Erstellung eines eigenen Qualitätsnachweises" des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).
  • Die Beratung ist unabhängig und objektiv.
  • Die Berater beachten die Vertraulichkeit der Geschäftsinformationen ihrer Kunden.
  • Die Beratung entspricht den gesicherten Erkenntnissen der Branche und den Bedürfnissen des Kunden.
  • Die Beratung erfolgt auf der Grundlage transparenter Auftragsinhalte und angemessener Kosten.
  • Der Kunde erhält auf Wunsch mit der Endabrechnung einen Beratungsbericht, der in einer für den Kunden nachvollziehbaren und schlüssigen Form die Beratungsergebnisse enthält.

Überblick über die Verbandsstruktur und die jeweiligen Ansprechpartner

Der Verband wird von einem Vorstand, einem Geschäftsführer und der Geschäftsstellenleitung geführt und organisiert.

kmu vorstand 2024

Dem Vorstand gehören aktuell an:

Dr. Hartmut Meyer aus Stade als Vorstandsvorsitzender
Marc Ackermann aus Bottrop als stellvertretender Vorsitzender ist zuständig für Finanzen und Leiter des Ressorts Fachgruppen
Christine Günther aus Hellenthal als Leiterin der Ressorts Digitalisierung und Kommunikation
Martina Rau aus Mönchengladbach als Leiterin der Ressorts Regionalgruppen und Mitgliedergewinnung
Anja Mýrdal aus Hamburg als Leiterin des Ressorts Aus- und Weiterbildung

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von drei Jahren gewählt. Fachgruppen und Regionalgruppen unterstützen mit ihren jeweiligen Leitern und Leiterinnen die Arbeit des Vorstands thematisch und auf regionaler Ebene.

Die Geschäftsstelle des Verbandes Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V. leitet Geschäftsführer Joachim Berendt gemeinsam mit Nelly Illinger-Jansen.

Die Unterstützung einer Unternehmensberatung kann insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) von großem Nutzen sein. Eine Unternehmensberatung kann helfen, potenzielle Schwachstellen aufzudecken, Optimierungspotenziale zu identifizieren und Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz und Profitabilität zu entwickeln. Unternehmensberater sind damit wertvolle Sparringspartner mit einer hilfreichen Außen-Perspektive.

Zu den möglichen Beratungsfeldern zählen unter anderem die Finanz- und Liquiditätsplanung, die Optimierung von Geschäftsprozessen, die Einführung von Qualitätsmanagement-Systemen sowie die Entwicklung von Marketing- und Vertriebsstrategien. Auch bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen kann eine Unternehmensberatung unterstützen und helfen, Potenziale zu nutzen.

Aktuelle Fachbeiträge

Was ist eine Unternehmensberatung?

Unternehmensberatung umfasst die Beratung von Unternehmen bei verschiedenen betriebswirtschaftlichen Fragestellungen.

Was ist der Nutzen einer Unternehmensberatung für KMU?

Eine Unternehmensberatung kann KMU helfen, potenzielle Schwachstellen aufzudecken, Optimierungspotenziale zu identifizieren und Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz und Profitabilität zu entwickeln.

Welche Beratungsfelder gibt es in der Unternehmensberatung für KMU?

Zu den möglichen Beratungsfeldern in der Unternehmensberatung für KMU zählen unter anderem die Finanz- und Liquiditätsplanung, die Optimierung von Geschäftsprozessen, die Einführung von Qualitätsmanagement-Systemen sowie die Entwicklung von Marketing- und Vertriebsstrategien.

Wie finde ich den passenden Unternehmensberater für mein KMU?

Um den passenden Unternehmensberater für ein KMU zu finden, empfiehlt sich eine gezielte Recherche und die Prüfung von Referenzen. Kontaktieren Sie die KMU-Berater! Bei uns finden Sie qualifizierte Berater für Ihre spezifische Aufgabenstellung.

Wie lange dauert eine Unternehmensberatung?

Die Dauer einer Unternehmensberatung hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann von wenigen Wochen bis hin zu mehreren Monaten reichen.

Wie viel kostet eine Unternehmensberatung?

Die Kosten einer Unternehmensberatung können je nach Umfang und Dauer der Beratung stark variieren.

Was sind die Vorteile einer externen Unternehmensberatung?

Eine externe Unternehmensberatung kann unabhängige Expertise und eine objektive Sichtweise liefern sowie Mitarbeiter entlasten und Ressourcen schonen.

Wie läuft eine Unternehmensberatung ab?

Eine Unternehmensberatung läuft in der Regel in mehreren Phasen ab, von der Analyse über die Konzeption bis hin zur Umsetzung und Überwachung.

Was sind die Herausforderungen bei einer Unternehmensberatung?

Herausforderungen bei einer Unternehmensberatung können beispielsweise eine mangelnde Akzeptanz von Veränderungen, Schwierigkeiten bei der Umsetzung oder eine unklare Zielsetzung sein.

Was sind die Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen Unternehmensberatung?

Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen Unternehmensberatung sind eine klare Zielsetzung, eine enge Zusammenarbeit zwischen Berater und Kunde, die Umsetzung der erarbeiteten Maßnahmen sowie eine regelmäßige Überwachung und Anpassung der Strategie. Auch die Akzeptanz der Mitarbeiter und eine offene Kommunikation sind wichtige Erfolgsfaktoren.

KMU Fachtagung 2024

06.JUNI - 07.JUNI 2024 IN BREMEN
Gerne können Sie sich in die Warteliste eintragen. Zum gegebenen Zeitpunkt erhalten Sie weitere Informationen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

In die Warteliste eintragen

Vorteile für Berater

Erfahren Sie mehr über weitere Vorteile als Mitglied bei den KMU-Beratern. Wir haben hier kurz gebündelt alle Vorteile für Sie zusammengestellt.

Zu den Vorteilen

Akademie

Es stehen Ihnen 3 Zertifikatslehrgänge zur Verfügung die von dem Bundesverband die KMU-Berater ins Leben gerufen wurden. Erweitern Sie Ihre Qualifizierung.

Zur KMU Akademie

Kooperationsbeispiele

Als Mitglied der KMU-Berater können Sie als Kooperationspartner die Mitglieder für andere Fachbereiche in Anspruchnehmen.

Mehr zu Kooperationen