Startseite / News / Corona-Hilfsprogramme: Worauf Sie achten sollten

Corona-Hilfsprogramme: Worauf Sie achten sollten

Die Hilfsprogramme für Unternehmen in der Corona-Krise hat KMU-Berater Carl-Dietrich Sander für die Mai-Ausgabe der Fachzeitschrift „NWB Betriebswirtschaftliche Beratung“ (NWB-BB) unter die Lupe genommen und beschreibt, worauf Unternehmen und Berater bei Auswahl und Nutzung der Programme achten sollten.

Augen auf bei der Auswahl der Programme

Sein Beitrag „Corona-Kredithilfen: Die wichtigsten Programme und ihre Tücken“ hat folgende Gliederung:

I. Nicht jeder bekommt Corona-Hilfen: Ausschluss-Kriterien der Programme

1. Soforthilfe-Programm des Bundes und Ergänzungen der Bundesländer
1.1 Nordrhein-Westfalen
1.2 Schleswig-Holstein
1.3 Saarland
2. KfW-Schnellkredit für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern – 100% Haftungsfreistellung
3. KfW-Kredit für Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind
4. Definition „Unternehmen in Schwierigkeiten“
5. Beurteilung „Unternehmen in Schwierigkeiten“
6. Wie sage ich es dem Mandanten?

II. Soforthilfe des Bundes: Zuschüsse mit Beratungsbedarf

  1. Unbürokratische Vorgaben im Bundesprogramm
  2. Unbürokratische Antragstellung in Nordrhein-Westfalen – mit „Nachklang“
  3. Bürokratischere Antragstellung in anderen Bundesländern
    3.1 Schleswig-Holstein
    3.2 Saarland
  4. Unklar: GmbH versus Einzelunternehmen
  5. Beratungsansätze

III. KfW-Schnellkredit mit 100% Haftungsfreistellung – kein Beratungsbedarf?
IV. KfW-Kredit für Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind – viel Beratungsbedarf
V. Abwägung zwischen den beiden KfW-Varianten – Beratungsaufgabe par excellence
VI. Beratungsförderung – Die Corona-Variante
VII. Corona-Beratung – ein Baustein im Geschäftsfeld betriebswirtschaftliche Beratung
Fazit

Original-Beitrag online zugänglich

Den Original-Beitrag in “NWB Betriebswirtschaftliche Beratung” können Abonnenten über den folgenden Link lesen und kostenlos herunterladen. Interessenten haben während der Corona-Krise acht Wochen lang die Möglichkeit, die Zeitschrift inkl. Datenbank gratis zu testen. Das Themenspecial “Beratung in der Corona-Krise: So sichern Sie die Liquidität Ihrer Mandanten” erhalten Sie kostenlos dazu.

Übrigens: Mitglieder des Bundesverband Die KMU-Berater erhalten auf der Basis einer Kooperationsvereinbarung die Zeitschrift und damit den Zugang zu der umfangreichen Datenbank mit Beratungswerkzeugen mit 20% Rabatt.

Sander Unternehmerberater
KMU-Berater Carl-Dietrich Sander

Vorteile für Mitglieder

  • Erweitertes Netzwerk
  • Fachlicher Austausch
  • Wissensaufbau
  • Mehr PR & Marketing
  • Sichtbarkeit im Netz
Alle Vorteile für Mitglieder

Projektanfrage

Sie haben ein themenübergreifendes Projekt oder suchen die Expertise eines Beraters zu einem konkreten Thema? Gerne nehmen wir uns Ihrer Anfrage persönlich an und suchen den richtigen KMU-Berater für Sie.

Und so einfach geht's:

  • Ihre Anfrage wird an alle KMU-Berater weitergeleitet
  • Sie erhalten nur Feedback von relevanten KMU-Beratern
  • Bei themenübergreifenden Projekten kooperieren die KMU-Berater untereinander
Zur Projektanfrage