Startseite / Fachthemen / Digitalisierung / IT / Impulse für die Digitalisierung

Impulse für die Digitalisierung

Unternehmensberatung 4.0

Digitalisierung und Industrie 4.0 fordern nicht nur kleine und mittlere Unternehmen (KMU) heraus. Auch das Geschäft der Unternehmensberater entwickelt sich Richtung „Beratung 4.0“. Denn nur so können sie Mittelständler dabei unterstützen, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern.

Mit der neuesten Ausgabe seiner Zeitschrift „KMU-Berater News“ gibt der Verband „Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.“ Impulse für den Umgang mit der Digitalisierung. Die Ausgabe kann heruntergeladen werden unter www.berater-news.kmu-berater.de.

Digitalisierung bedeutet vor allem immer schnellere Veränderungen in allen Wirtschaftsbereichen und betrifft die Abläufe in den Unternehmen, die Geschäftsmodelle und Märkte und nicht zuletzt die Mitarbeiterführung. Um damit Schritt zu halten, müssen auch Beraterinnen und Berater ihre Methoden und Strategien regelmäßig auf den Prüfstand stellen.

Was bedeutet die digitale Transformation für die KMU-Beratung?

„Die digitale Transformation beinhaltet für die KMU-Beratung eine weiter zunehmende Bedeutung der Zusammenarbeit, da wir nicht in allen Bereichen Experten sein können. Besonders die Einzelberater unter uns werden zukünftig gut vernetzte Berater sein oder sie werden nicht mehr im Markt sein“, sagt Dr. Angelika Kolb-Telieps, im Vorstand des Verbandes verantwortlich für das Ressort „Zukunft der KMU-Beratung“.

Schlüsselthema der Digitalisierung

Die Digitalisierung stellt KMUs sowohl vor strategische Überlegungen mit Blick auf Kunden und Märkte wie vor praktische Herausforderungen im Tagesgeschäft. So wird das Thema Informationssicherheit zu einem Schlüsselthema werden, wie Sebastian Brose von der VdS Schadenverhütung GmbH in seinem Beitrag „Cyber-Security – der Brandschutz des 21. Jahrhunderts“ beleuchtet.

Mittelständler müssen dabei vor allem den Spagat zwischen Aufwand und Nutzen meistern, etwa durch Anwendung speziell auf kleine und mittlere Unternehmen zugeschnittener Richtlinien.

Mehrwert für KMUs

Welchen Mehrwert KMUs aus einer konsequent betriebenen Digitalisierung ziehen können, beschreibt Kathrin de Blois von der Firma Haaß Haustechnik. So kann das Unternehmen durch die Ermittlung des Gesamtbedarfes Material auf Jahres- und nicht mehr auf Projektbasis einkaufen. Innerhalb von zwei Jahren wurde der Materialaufwand um fünf Prozent verringert. Durch optimierte Abläufe erreicht Haaß Haustechnik zudem eine Arbeitszeitersparnis von jährlich rund 2.500 Stunden im Projektgeschäft. Zudem ist die digitalisierte Arbeitsweise ein positiver Imageträger bei Privat- wie Unternehmenskunden und bei der Suche nach qualifiziertem Personal.

Fragestellungen für die Branche der Unternehmensberatung

Welche Fragen sich für die Branche der Unternehmensberatung stellen, beleuchtet unter anderen KMU-Berater Erhard Finken in seinem Beitrag. Dazu gehören Fragen wie: „Welche Ansatzpunkte bietet das Thema Digitalisierung in meinen Beratungsschwerpunkten, zum Beispiel für Strategie, Vertrieb, Mitarbeiterführung, Innovation oder Gründung? Wie stelle ich sicher, laufend informiert zu sein, um die Rolle des Impulsgebers für meine Kunden ausfüllen zu können? Welche Kooperationen pflege ich dafür oder baue ich auf?“

Förderprogramme auf Bundes- und auf Länderebene

Unternehmen, die sich gezielt mit Fragen und Projekten der Digitalisierung beschäftigen wollen, können Unterstützung – sowohl finanziell als auch beratend – über vielfältige Förderprogramme auf Bundes- und auf Länderebene erhalten. Die Fachgruppe Fördermittelberatung der KMU-Berater weist auf einige interessante Programme hin.

www.berater-news.kmu-berater.de
Weitere Informationen zu Digitalisierung und Beratung:
Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.
Vorstandsressort Zukunft der Beratung
Dr. Angelika Kolb-Telieps
Tel: 05323-9871191  E-Mail: kolb-telieps@kmu-berater.de 

Download

Die Pressemitteilung können Sie hier im PDF-Format herunterladen:

pm_die-kmu-berater_20161208_impulse-digitalisierung.pdf

Weitere Beiträge der Kategorie Digitalisierung / IT, Magazin

neue arbeitsformen

Homeoffice und Co: „Neuer Reifegrad erreicht“

Martina Rau betrachtet den Wandel in Unternehmen in Hinblick auf neue Kommunikationsformen unter Berücksichtigung technischer und menschlicher Faktoren.

Mehr erfahren
fachgruppentreffen bauwirtschaft

Einflussfaktoren des digitalen Wandels

Der Vortrag "Digitale Transformation" von Maik Weihs stand im Mittelpunkt des Februartreffens 2020 der Fachgruppe Bauwirtschaft.

Mehr erfahren
bim handwerksbetriebe

Stichwort BIM: Auch kleine Handwerksbetriebe müssen sich womöglich umstellen

Wenn der dreidimensionale Rundum-Plan Standard wird, wäre das eine Revolution am Bau.

Mehr erfahren

Veröffentlichung im Fruchthandel Magazin – Starthilfe bei der Digitalisierung

Die Frage ist nicht, ob die Digitalisierung kommt, sondern ob man als Unternehmen angemessen darauf vorbereitet ist. Wenn Ressourcen und Expertenwissen fehlen, empfiehlt es sich, Beratungsleistungen und attraktive Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Lesen Sie im Artikel von Bernfried Kuhnke, Carl-Dietrich Sander und Katja Theunissen, worauf es hierbei ankommt.

Mehr erfahren

„Industrie 4.0 – Digitale Transformation ist Chefsache

KMU-Berater Bernfried Kuhnke berichtet in einer Pressemitteilung zum Thema "Status Digitalisierung im Mittelstand" praxisnah von seinen Erfahrungen und gibt Tipps zum richtigen Vorgehen.

Mehr erfahren
umfrage kmu digitalisierung

Umfrage Digitalisierung: Hausaufgaben gemacht?

Mit dem "KMU-Beratermonitor Digitalisierung" starten wir zum zweiten Mal nach 2016 eine Umfrage unter Unternehmensberaterinnen und -beratern zum Stand der Digitalisierung im eigenen Beratungsgeschäft und bei ihren Kunden.

Mehr erfahren

Vorteile für Mitglieder

  • Erweitertes Netzwerk
  • Fachlicher Austausch
  • Wissensaufbau
  • Mehr PR & Marketing
  • Sichtbarkeit im Netz
Alle Vorteile für Mitglieder

Projektanfrage

Sie haben ein themenübergreifendes Projekt oder suchen die Expertise eines Beraters zu einem konkreten Thema? Gerne nehmen wir uns Ihrer Anfrage persönlich an und suchen den richtigen KMU-Berater für Sie.

Und so einfach geht's:

  • Ihre Anfrage wird an alle KMU-Berater weitergeleitet
  • Sie erhalten nur Feedback von relevanten KMU-Beratern
  • Bei themenübergreifenden Projekten kooperieren die KMU-Berater untereinander
Zur Projektanfrage