Startseite / Fachthemen / Fördermittel / Die neue Corona-Überbrückungshilfe

Die neue Corona-Überbrückungshilfe

Herausforderung speziell für Steuerberatungen

Nach der Corona-Soforthilfe bietet der Bund mit der „Corona-Überbrückungshilfe“ eine weitere Unterstützung für Unternehmen, deren Einnahmen auch in den Monaten Juni bis August nicht ausreichen, die Fixkosten zu decken.

KMU-Berater Carl-Dietrich Sander beschreibt für die August-Ausgabe der Fachzeitschrift „NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung“ (NWB-BB) die bisher bekannten Regularien und die Herausforderungen für die Beratung.

Der Beitrag steht mit Blick auf seine Aktualität bereits auf der Website des NWB-BB zur Verfügung.

Der Beitrag ist wie folgt gegliedert:

I. Die ersten Rahmendaten der Corona- Überbrückungshilfe

  1. Welche Unternehmen antragsberechtigt sind
  2. Welche Voraussetzungen diese Unternehmen erfüllen müssen
  3. Wie hoch der Zuschuss ausfallen kann
  4. Welche Obergrenzen für die Zuschüsse gelten werden
  5. Welche Fixkosten gefördert werden
  6. Wie der Antragsweg gestaltet sein wird

II. Die ersten Gedanken zu vermutlich auftauchenden Problemen

  1. Wie wird im Programm „Umsatz“ definiert?
  2. Welche Fixkosten sind anzusetzen?
  3. Was ist in Stufe 1 des Antragsverfahrens zu beachten?
  4. Was ist in Stufe 2 des Antragsverfahrens zu beachten?
  5. Kumulierungsverbot und Corona-Soforthilfe

III. Die Rolle des Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers

  1. Haftung
  2. Honorar
  3. Mandantenbeziehung

IV. Beratungschancen dieser Förderung

Den vollständigen Original-Beitrag können Abonnenten in “NWB Betriebswirtschaftliche Beratung” lesen und herunterladen. Interessenten haben die Möglichkeit, die Zeitschrift inkl. Datenbank 4 Wochen gratis zu testen und ein Probeheft zu bestellen.

Übrigens: Mitglieder des Bundesverbandes “Die KMU-Berater” erhalten auf der Basis einer Kooperationsvereinbarung die Zeitschrift und damit den Zugang zu der umfangreichen Datenbank mit Beratungswerkzeugen mit 20% Rabatt.

Sander Unternehmerberater
KMU-Berater
Carl-Dietrich Sander

Weitere Beiträge der Kategorie Fördermittel

steuerliche forschungsfoerderung

Steuerliche Forschungsförderung

Die neue Forschungszulage bietet den Unternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung viele Vorteile und ergänzt die Fördermittellandschaft optimal.

Mehr erfahren
foerder dschungel

Fördermittel werden „zum Glücksspiel“

Der Staat will Innovationen und Digitalisierung beim Mittelstand vorantreiben. Doch scheitern KMU oft an den Herausforderungen des "Förder-Dschungels".

Mehr erfahren
innovationsprogramm zim

ZIM-Projekte: Wachstumstreiber nach Corona-Krise

Das Innovationsprogramm des Bundes bietet auch aufgrund der neuen Richtlinien viele Chancen für Mittelständler.

Mehr erfahren
digitalisierungs foerderung

Digitalisierungs-Förderung: „Das Potenzial ist immens“

Die öffentliche Hand stellt Unternehmen bis zu 50.000 Euro für den Transformationsprozess zur Verfügung.

Mehr erfahren
foerdermittel

Fördermittel: Gewusst was und wie ist entscheidend

Die Zahl der Förderprogramme für Unternehmen ist vielfältig bis unüberschaubar. Ob zinsvergünstigte Kredite, Bürgschaften oder verlorene Investitions-Zuschüsse. Unternehmen sollten alle ihre Projekte auf mögliche Förderungen hin überprüfen.

Mehr erfahren
infoblatt zim

Info-Blatt zum Förderprogramm ZIM der FG- Fördermittelberatung

Die Fachgruppe Fördermittelberatung hat für alle Kollegen im Verband ein Info-Blatt zum Förderprogramm Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand – ZIM umgesetzt.

Mehr erfahren

Vorteile für Mitglieder

  • Erweitertes Netzwerk
  • Fachlicher Austausch
  • Wissensaufbau
  • Mehr PR & Marketing
  • Sichtbarkeit im Netz
Alle Vorteile für Mitglieder

Projektanfrage

Sie haben ein themenübergreifendes Projekt oder suchen die Expertise eines Beraters zu einem konkreten Thema? Gerne nehmen wir uns Ihrer Anfrage persönlich an und suchen den richtigen KMU-Berater für Sie.

Und so einfach geht's:

  • Ihre Anfrage wird an alle KMU-Berater weitergeleitet
  • Sie erhalten nur Feedback von relevanten KMU-Beratern
  • Bei themenübergreifenden Projekten kooperieren die KMU-Berater untereinander
Zur Projektanfrage