Startseite / Fachthemen / Unternehmenssanierung / Krisenberatung mit Systematik – Teil 4

Krisenberatung mit Systematik – Teil 4

KMU-Berater Hans-Georg Bukel hat sein “Business-Sanierungs-Modell – BSM” im Laufe seiner vielen Jahre als Krisen- und Sanierungsberater entwickelt und verfeinert.
In NWB Betriebswirtschaftliche Beratung stellt er sein Modell vor. In Ausgabe 03-2016 beschreibt er in Teil 4 gemeinsam mit Nathalia Bukel die

Positionierung in der Markt- und Kundenperspektive

“Im Jahre 1921 kostete eine Tageszeitung ca. 30 Pfennig, aktuell um die 2 Euro. Zudem kann man mittlerweile zwischen regional, überregional, Fachmagazinen, Onlineausgaben und noch vielen anderen Publikationen wählen. Die Produktvielfalt und die damit verbundenen Informationsfluten sind enorm. Das stellt Unternehmen heute vor hohe Markt- und Wettbewerbsanforderungen. Was ist also zu tun, wenn Sie sich von der Konkurrenz absetzen wollen? Welche Anforderungen müssen Unternehmen in Bezug auf Markt und Umfeld erfüllen und welche Rolle spielen dabei Kunden und ihre Bedürfnisse? Erfahren Sie mehr anhand der Analyse der Markt- und Kundenperspektive mit dem Business-Sanierungs-Modell.”
Der Beitrag ist wie folgt gegliedert und enthält fünf Checklisten zu konkreten Arbeitsthemen:
I. Die Beitragsreihe im Überblick
II. Die Markt- und Kundenperspektive
III. Positionierung

1. Grundlegende Hinweise
2. Differenzierung
3. Entscheidungskriterien der Kunden

IV. Markt und Umwelt

1. Marktumgebung
2. Marktpotential und Marktstellung

V. Wettbewerb
VI. Kunden und Kundenbedürfnisse
VII. Kundenschnittstelle und -beziehungen

1. Kundenschnittstelle
2. Kundenbeziehungen

VIII. Kommunikations- und Vertriebskanäle

1. Kommunikationskanäle
2. Vertriebskanäle
3. Vertriebsmarketing

IX. Kundensegemente und Zielgruppen

1. Kundensegmente
2. Zielgruppen

Fazit
Den Original-Beitrag in der “NWB Betriebswirtschaftliche Beratung” können Abonnenten hier lesen und kostenlos herunterladen. Interessenten haben die Möglichkeit, die Zeitschrift inkl. Datenbank 4 Wochen gratis zu testen und ein Probeheft zu bestellen.
Übrigens: Mitglieder des Bundesverband Die KMU-Berater erhalten auf der Basis einer Kooperationsvereinbarung die Zeitschrift und damit den Zugang zu der umfangreichen Datenbank mit Beratungswerkzeugen mit 13% Rabatt.
Hier lesen Sie

  • Teil 1 zum Thema “Vorgehensweise und normative Perspektive”.
  • Teil 2 zum Thema “Finanzperspektive”
  • Teil 3 zum Thema “Interne Perspektive”
  • Teil 5 zum Thema “Strategische Perspektive”
  • Teil 6 zum Thema “Rechts- und Steuer-Perspektive”

Weitere Beiträge der Kategorie Unternehmenssanierung

inanspruchnahme der steuerberater

Inanspruchnahme der Steuerberater bei Insolvenz im Bau

Ein neues Tätigkeitsfeld für Insolvenzberater und betriebswirtschaftliche Berater in der Baubranche ist die Inanspruchnahme der Steuerberater.

Mehr erfahren
Warnsignale, hier Ampel und Schild, Unternehmenskrise

Entwicklung von Unternehmenskrisen – Warnsignale

Jeder Unternehmenskrise gehen Warnsignale voraus. Häufig werden diese übersehen oder zu spät wahrgenommen. Was Unternehmen jetzt tun können.

Mehr erfahren
Finanzielle Auswirkungen und Risiken der Ukraine-Krise

Auswirkungen der Ukraine-Krise auf die inländische Wirtschaft

Die Fachgruppe Sanierung bietet eine Bestandsaufnahme der Risiken und gibt den Unternehmen Sofortmaßnahmen zur direkten Umsetzung an die Hand.

Mehr erfahren
Bauwirtschaft: Konflikte und Auswirkungen der Nachtragsregelungen

Fortführungs- und Fortbestehensprognose von Bauunternehmen

In diesem Artikel beleuchten wir die Auswirkungen der neuen Nachtragsregelungen im BGB und die Chancen und Problemen für alle Beteiligten.

Mehr erfahren
Verpflichtung zur Risikobetrachtung, hier Teambesprechung

Geschäftsführer aufgepasst: Gibt es eine Verpflichtung zur Risikobetrachtung?

Im neuen StaRUG wurden die Pflichten der Geschäftsführer und der Steuerberater neu definiert. Erfahren Sie, worauf es bei einem Frühwarnsystem ankommt.

Mehr erfahren
Exit-Symbol: Risiken für Bauunternehmen, Rolle des Frühwarnsystems

Aktuelle Risiken für Bauunternehmen – auf was muss ein Frühwarnsystem achten?

Steigende Baupreise und gestörte Lieferketten sind Entwicklungen, die mit einigen Risiken für Bauunternehmen einhergehen. Lesen Sie hier, welche Maßnahmen jetzt sinnvoll sind.

Mehr erfahren

Vorteile für Mitglieder

  • Erweitertes Netzwerk
  • Fachlicher Austausch
  • Wissensaufbau
  • Mehr PR & Marketing
  • Sichtbarkeit im Netz
Alle Vorteile für Mitglieder

Projektanfrage

Sie haben ein themenübergreifendes Projekt oder suchen die Expertise eines Beraters zu einem konkreten Thema? Gerne nehmen wir uns Ihrer Anfrage persönlich an und suchen den richtigen KMU-Berater für Sie.

Und so einfach geht's:

  • Ihre Anfrage wird an alle KMU-Berater weitergeleitet
  • Sie erhalten nur Feedback von relevanten KMU-Beratern
  • Bei themenübergreifenden Projekten kooperieren die KMU-Berater untereinander
Zur Projektanfrage