Wissensdatenbank, News, 16.12.2015

Bankenregulierung kann Kreditversorgung Mittelstand gefährden

Speziell Sparkassen und Genossenschaftsbanken als Kreditversorger des Mittelstandes geraten durch die weiter zunehmende Bankenregulierung unter Druck. Das jüngste Beispiel dafür ist "AnaCredit" aus dem Hause der EZB. Was tun?


KMU-Berater Sander

KMU-Berater Carl-Dietrich Sander

NWB-BB 12-2015

NWB Betriebswirtschaftliche Beratung 12-2015

KMU-Berater Carl-Dietrich Sander hat in einem Leserkommentar für NWB Betriebswirtschaftliche Beratung in der Ausgabe 12-2015 seine persönliche Sichtweise zu dieser neuen Regulierung dargelegt. Er fragt: "Und ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode?".

Seine Befürchtung: Sparkassen und Genossenschaftsbanken werden unter zunehmenden Druck von Tiefzinsphase einerseits und Regulierung andererseits und den daraus resultierenden Ertragsrückgängen nicht nur Filialen schließen, sondern auch im Kreditgeschäft sehr viel zurückhaltender werden (müssen). Und das wird vor allem und die große Mehrheit der Unternehmen mit mittlerer Bonität treffen.

In seinem Leserkommentar beleuchtet Sander die folgenden Punkte:

  • Zu den Kreditinstituten
  • Zum Mittelstand
  • Zur Bankenaufsicht
  • Zu AnaCredit
  • Zum Datenschutz
  • Konsequenz für die Banken
  • Konsequenz für den Mittelstand
  • Der Widerstand der Bankenbranche
  • Der Widerstand des Mittelstandes

Sie können den vollständigen Leserkommentar nachstehend herunterladen. NWB Betriebswirtschaftliche Beratung hat uns als Kooperationspartner der KMU-Berater den Text freundlicher Weise vollständig zur Verfügung gestellt.

Ihr Weg zu NWB-Betriebswirtschaftliche Beratung inklusive der Datenbank mit Beratungswerkzeugen führt über diesen Link. Mitglieder des Verbandes erhalten das Abonnement zum Vorzugspreis.