Startseite / Fachthemen / Sanierung / Bedarfsgerechte Sanierungskonzepte für KMU

Bedarfsgerechte Sanierungskonzepte für KMU

"Die vom KMU-Beraterverband bzw. der Fachgruppe Sanierung aufgestellten Richtlinien (KFS) sind durch und durch pragmatisch und umsetzungsorientiert, so dass sich jeder kleine und mittelständische Unternehmer damit identifizieren kann und auch versteht, was die Problemstellung in seinem Fall ist und welche Maßnahmen umgesetzt werden müssen. Dem Unternehmer in der Krise bringen nämlich schöne Worte eines Sanierungskonzepts allein gar nichts. Vielmehr muss er seine Lage verstehen und selbst seine Situation ändern wollen. Er kann aber nur das ändern, was er in seiner Sprache zuvor erklärt bekommen hat und nur das umsetzen, was er auch „(be-)greifen” kann. Daher müssen einfache, klare und präzise Maßnahmen schriftlich fixiert und regelmäßig in der Umsetzung überprüft werden. Der Unternehmer benötigt „Werkzeuge”, die er in seinem täglichen Arbeiten auch umsetzen kann.

Die KFS Standards beachten genau diesen Tatbestand und sind damit für den Sanierungsberater mehr als eine Alternative, wenn es um die Sanierung von „kleineren Mittelständlern” geht. Denn beim Vorgehen nach IDW 6 (Anforderungen an die Erstellung von Sanierungskonzepten) wird häufig an der Unternehmenssituation von KMU vorbei analysiert. Die Bedürfnisse und Missstände dieser Zielgruppe stellen sich oft anders dar als diejenigen, die im großen Raster des IDW erfasst bzw. auf die während dieser Analysen eingegangen wird.

Darüber hinaus sprengt oftmals der Umfang der Arbeiten und damit auch der Preis für ein IDW-Gutachten das Budget für KMU."
So begründet KMU-Berater Thomas Schader, Leiter der Fachgruppe Sanierung im KMU-Beraterverband, in seinem Beitrag für NWB Betriebswirtschaftliche Beratung die Erarbeitung der "Richtlinien zur Erstellung von Sanierungsgutachten für KMU der Fachgruppe Sanierung (KFS)".
Der Beitrag ist wie folgt gegliedert:
I.  Warum für KMU spezielle Richtlinien?
II. Ziele der KFS-Standards
III. Die KFS-Richtlinien
     – Präambel
     – Prinzip 1: Persönliche Anforderungen an den Sanierungsberater
     – Prinzip 2: Auftragserteilung
     – Prinzip 3: Qualitative Anforderungen an ein Sanierungskonzept
     – Prinzip 4: Dokumentation
Den Original-Beitrag in der "NWB Betriebswirtschaftliche Beratung" mit dem Download der KFS-Richtlinien und weiterer Arbeitshilfen in der NWB-Datenbank können Abonnenten hier lesen. Interessenten haben die Möglichkeit, die Zeitschrift inkl. Datenbank 4 Wochen gratis zu testen und ein Probeheft zu bestellen.

Übrigens: Mitglieder des KMU-Beraterverbandes erhalten auf der Basis einer Kooperationsvereinbarung die Zeitschrift und damit den Zugang zu der umfangreichen Datenbank mit Beratungswerkzeugen mit 13% Rabatt.

Vorteile für Mitglieder

  • Erweitertes Netzwerk
  • Fachlicher Austausch
  • Wissensaufbau
  • Mehr PR & Marketing
  • Sichtbarkeit im Netz
Alle Vorteile für Mitglieder

Projektanfrage

Sie haben ein themenübergreifendes Projekt oder suchen die Expertise eines Beraters zu einem konkreten Thema? Gerne nehmen wir uns Ihrer Anfrage persönlich an und suchen den richtigen KMU-Berater für Sie.

Und so einfach geht's:

  • Ihre Anfrage wird an alle KMU-Berater weitergeleitet
  • Sie erhalten nur Feedback von relevanten KMU-Beratern
  • Bei themenübergreifenden Projekten kooperieren die KMU-Berater untereinander
Zur Projektanfrage