Startseite / Presse / Personalmanagement verständlich gemacht

Personalmanagement verständlich gemacht

Neuer Leitfaden für KMU

Wie funktioniert wirksame Personalarbeit in der Praxis? Auf was müssen besonders kleine und mittlere Unternehmen aus Handel, Industrie, Handwerk oder Dienstleistung achten? Die Fachgruppe Personal des Verbands „Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e.V.“ gibt Antworten in ihrem neuen Sachbuch “Leitfaden für ganzheitliches Personalmanagement” .

Herausforderungen für KMUs

Bin ich völlig aufgeschmissen, wenn Fachkraft A überraschend kündigt? Ist mein Personal für die Marktlücke, die ich zur Zukunftssicherung angepeilt habe, richtig vorbereitet? Wer die erste Frage mit ja und die zweite mit nein beantwortet, könnte nun Hilfe in einem neuen Sachbuch finden. Die Fachgruppe Personal des Verbands „Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e.V.“ hat einen „Leitfaden für ganzheitliches Personalmanagement“ erarbeitet, der vor wenigen Wochen erschienen ist (Verlag Tredition, 38,90 Euro, auch als E-Book erhältlich).

Der Hintergrund: Kleine und mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Laut Institut für Mittelstandsforschung (IfM) steuern sie fast 60 Prozent der gesamten Nettowertschöpfung aller hiesigen Unternehmen bei. Zugleich stehen gerade diese Firmen unter einem immensen Druck: Meist ist eine Chefin oder ein Chef verantwortlich „für alles“.

Personalmanagement häufig vernachlässigt

Angesichts einzigartiger Herausforderungen – wie die Corona-Pandemie (aber auch der mögliche harte Brexit) – droht vielen KMUs die Überforderung. Dies gilt insbesondere dann, wenn die wichtigsten „Hausaufgaben“ nicht erledigt sind, und zu ihnen gehört zweifellos das Personalmanagement. Aber wie funktioniert wirksame Personalarbeit in der Praxis? Auf was müssen besonders kleine und mittlere Unternehmen aus Handel, Industrie, Handwerk oder Dienstleistung achten? Welche Schritte fördern den Unternehmenserfolg – und welche führen auf einen Holzweg?

Leitfaden mit Praxisbezug

Der neue Leitfaden beantwortet diese und noch viele weitere Fragen. Anne Alsfasser, Gerlinde Baumer, Olaf Buschikowski, Peter Haas, Jürgen Huber, Barbara Lederer, H.-Peter Werminghaus und Jürgen Ortmann kommen alle aus der Praxis und stehen für eine jahrzehntelange Personalmanagement-Erfahrung.

Personalmanagement in kleinen Betriebe

Natürlich gibt es eine unübersichtliche Anzahl an Publikationen zum Thema Personal. „Wir heben uns unter anderem dadurch ab, dass wir uns explizit an ganz kleine Betriebe und an unsere Beraterkollegen richten“, sagt Jürgen Huber als Sprecher der Autoren-Gruppe. Die typische Bandbreite reiche von einer Handvoll Mitarbeiter bis zu einer maximal 50-köpfigen Belegschaft. „Unser Adressaten sind Firmen ohne eigene Personalabteilung.“

Inhalte des Leitfadens leicht verständlich

Auf den etwas mehr als 300 Seiten wurde auf „hochtrabendes Vokabular“ verzichtet. „Die Inhalte sind mit gesundem Menschenverstand und normalem Sprachvermögen zu verstehen“, betont Huber. Das Themenspektrum umfasst unter anderem die Kultur der Personalarbeit, Personalrekrutierung (Wie führe ich sinnvoll ein Vorstellungsgespräch?) und Personalentwicklung. Auch Konflikte werden nicht ausgespart.

Hauptziel ist eine vorausschauende Personalplanung und Kompetenzentwicklung im Unternehmen. Auch Beraterkollegen, die sich von Zeit zu Zeit mit dieser Thematik auseinandersetzen, finden hier kurze und prägnante Hinweise.

Von Willkommenskultur bis Abschiedsgespräch

Der gesamte berufliche Lebenszyklus wird abdeckt. Angefangen bei der Willkommenskultur über Entlohnungssysteme und Gesundheitsförderung bis zum Austritt des Mitarbeiters. „Nur wenige Geschäftsführungen legen Wert auf ein ausführliches Abschiedsgespräch“, spricht H.-Peter Werminghaus beispielhaft einen Punkt an. „Dabei bekomme ich dadurch das beste Feedback, weil es ungeschönt und filterlos sein darf.“

Weitere Beiträge der Kategorie Presse

pressemitteilung digitaler fruehjahrskongress 2021 1

Tagungsbericht: Rückschau auf den Digitalen Frühjahrskongress 2021

Unter dem Motto “Start in die Welt nach Corona” fanden die Formate der digitalen Tagung des Bundesverbandes “Die KMU-Berater” am 16. April 2021 eine sehr gute Resonanz.

Mehr erfahren
bankenumfrage pressemitteilung

Umfrage: Banken erwarten deutlich schlechtere Ratings für Unternehmenskreditkunden

KMU-Berater Thomas Schader erläutert die Ergebnisse der Bankenumfrage 2021.

Mehr erfahren
sanierung vor und in der insolvenz

Neues Magazin „KMU-Berater News 1/2021“ zum Thema Sanierung

Die neuen KMU-Berater News, gestaltet von der Fachgruppe Sanierung, bieten hochaktuelle Beiträge zum Thema Sanierung vor und in der Insolvenz.

Mehr erfahren
treffen fachgruppe foerdermittel

Von Bewilligungspraxis bis Energieberatungen

Energieberatungen für den Mittelstand und weitere Themen standen im Mittelpunkt der Oktober-Tagung der Fachgruppe Fördermittelberatung.

Mehr erfahren
online herbstkongress 2020 erfolgreich

Tagungsbericht: Rückschau auf den 1. Online-Herbstkongress

Der erste sehr erfolgreiche Online-Herbstkongress überraschte die Teilnehmer/innen mit innovativen Vorträgen, spannenden interaktiven Formaten und neue Dimensionen des Netzwerkens.

Mehr erfahren
zertifikatslehrgang fachberater sanierung

Neuer Zertifikatslehrgang zum KMU-Fachberater Sanierung und Turnaround

Der neue Zertifikatslehrgang zum KMU-Fachberater Sanierung und Turnaround befähigt KMU-Berater, einen Turnaround in KMUs erfolgreich beratend zu begleiten.

Mehr erfahren

Vorteile für Mitglieder

  • Erweitertes Netzwerk
  • Fachlicher Austausch
  • Wissensaufbau
  • Mehr PR & Marketing
  • Sichtbarkeit im Netz
Alle Vorteile für Mitglieder

Projektanfrage

Sie haben ein themenübergreifendes Projekt oder suchen die Expertise eines Beraters zu einem konkreten Thema? Gerne nehmen wir uns Ihrer Anfrage persönlich an und suchen den richtigen KMU-Berater für Sie.

Und so einfach geht's:

  • Ihre Anfrage wird an alle KMU-Berater weitergeleitet
  • Sie erhalten nur Feedback von relevanten KMU-Beratern
  • Bei themenübergreifenden Projekten kooperieren die KMU-Berater untereinander
Zur Projektanfrage