Startseite / Fachthemen / Finanzierung / KMU-Banken-Barometer 2015: Wie abhängig ist der Mittelstand von seinen Banken?

KMU-Banken-Barometer 2015: Wie abhängig ist der Mittelstand von seinen Banken?

Der Verband “Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e.V.” befragt im Rahmen des „KMU-Banken-Barometers“ zum zweiten Mal mittelständische Unternehmen nach ihrer Finanzierungssituation. Die KMU-Berater gehen davon aus, dass die Kreditinstitute aufgrund von Basel III und der anhaltenden Tiefzinsphase bei der Kreditgewährung noch wählerischer werden. Daher liegt der Schwerpunkt der diesjährigen Befragung auf der Abhängigkeit der Mittelständler von ihren Hausbanken. Gleichzeitig können Unternehmen die zwölf Fragen zur Eigendiagnose und zur Verbesserung ihrer Finanzkommunikation nutzen. Das KMU-Banken-Barometer führt der KMU-Beraterverband in diesem Jahr gemeinsam mit der “Deutschen Unternehmerbörse – DUB.de” durch. Teilnehmen können Unternehmen unter www.banken-barometer.kmu-berater.de.

 

“Das erste KMU-Banken-Barometer im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass viele Unternehmen immer noch von nur einer Hausbankbeziehung abhängig sind. Daher vertiefen wir in diesem Jahr die Frage nach Abhängigkeiten und dem Finanzierungs-Mix” erläutert Thomas Thier, Vorsitzender des KMU-Beraterverbandes. Neben zehn allgemeinen Aussagen zur Zusammenarbeit mit Kreditinstituten enthält das Barometer deshalb in diesem Jahr zwei Sonderfragen zum Finanzierungs-Mix.

 

“Für die Unternehmen bietet die Teilnahme am KMU-Banken-Barometer die Chance, die eigene Position bei ihrer Zusammenarbeit mit Banken und Sparkassen zu überprüfen und Aktivitäten für eine Verbesserung abzuleiten und umzusetzen” erläutert Carl-Dietrich Sander, Leiter der Fachgruppe Finanzierung-Rating im KMU-Beraterverband, die das KMU-Banken-Barometer federführend organisiert. Als weitere Unterstützung erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine ausführliche “Checkliste Bankgespräche” mit den drei Teilen Bankgespräch, Unterlagen für die Bank und Typische Fragen von Banken.

Erstmals kooperieren die KMU-Berater bei der Durchführung des Banken-Barometers mit der “Deutschen Unternehmerbörse – DUB.de”. “Hier finden zwei Partner zueinander, denen die wirtschaftliche Entwicklung und vor allem eine gesicherte Finanzierung des Mittelstandes besonders wichtig ist”, so Thier. Die Ergebnisse des KMU-Banken-Barometers 2015 wollen der KMU-Beraterverband und die Deutsche Unternehmerbörse mit Kreditinstituten sowie den Unternehmen und deren Verbänden diskutieren.

Auch für Verbände und Organisationen des Mittelstandes sowie für die Berufskolleginnen und -kollegen der steuerberatenden Berufe bietet das KMU-Banken-Barometer nach Einschätzung der KMU-Berater eine gute Möglichkeit, ihre Mitglieder und Kunden bzw. Mandanten bei der Sicherung ihrer Unternehmensfinanzierung zu unterstützen.

Die Fragen des KMU-Banken-Barometers können Online oder per Fax beantwortet werden. Die Umfrage 2015 läuft bis zum 3. Juli 2015. Die Ergebnisse werden im September 2015 veröffentlicht.

www.banken-barometer.kmu-berater.de

Weitere Informationen:

Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.
Fachgruppe Finanzierung-Rating
Carl-Dietrich Sander

Tel: 02131-660413    E-Mail: sander@kmu-berater.de
Die Pressemitteilung können Sie hier als pdf herunter laden. Ebenso den Fragebogen des KMU-Banken-Barometer 2015:
pm_kmu-beraterverband_20150518_kmu-banken-barometer-2015.pdf

kmu-Banken-barometer-2015_kmu-beraterverband_dub.pdf

Weitere Beiträge der Kategorie Finanzierung, News, Presse

Eigenkapitalpolitik Zukunftsthema für Unternehmen

Eigenkapitalpolitik – Zukunftsthema für Unternehmen

Jedes Unternehmen hat Eigenkapital. Doch viele Unternehmen haben keine Eigenkapitalpolitik. Damit verschenken Unternehmen oft geschäftliche Vorteile.

Mehr erfahren
Lieferkettenprobleme

Materialknappheit und Preissteigerungen

Während der digitalen Maisitzung der Fachgruppe Bauwirtschaft wurden aktuelle, durch die Krisen bedingte Probleme der Branche erörtert, u.a. am Fallbeispiel eines Generalunternehmers.

Mehr erfahren
Unternehmenssanierung und Daten

Fachgruppe Sanierung trifft sich in Bochum

Die Fachgruppe Sanierung besprach während ihrer Apriltagung eine Vielzahl an Themen, darunter die Anwendung der CANEI-Software für die integrierte Planung.

Mehr erfahren
forbearance massnahmen

Forbearance-Maßnahmen der Kreditinstitute – wenn es enger wird

Der Beitrag in der Juliausgabe der Fachzeitschrift NWB-BB handelt von den neuesten Ansätzen der Bankenregulierung und von möglichen Beratungs-Ansätzen.

Mehr erfahren
arbeitssicherheit

Fachgruppentagung: Arbeitssicherheit in KMU

Themen wie Arbeitssicherheit, Urteile zum neuen Baurecht und die Auswirkungen von Preissteigerungen standen auf der Agenda der Fachgruppe Bauwirtschaft.

Mehr erfahren
novembertreffen fachgruppe unternehmensnachfolge

Fachgruppe Nachfolge startet Podcast

Die Themen des Novembertreffens der Fachgruppe Unternehmensnachfolge drehten sich um konkrete Fallbeispiele, die Sparkassenoffensive und den neuen Podcast.

Mehr erfahren

Vorteile für Mitglieder

  • Erweitertes Netzwerk
  • Fachlicher Austausch
  • Wissensaufbau
  • Mehr PR & Marketing
  • Sichtbarkeit im Netz
Alle Vorteile für Mitglieder

Projektanfrage

Sie haben ein themenübergreifendes Projekt oder suchen die Expertise eines Beraters zu einem konkreten Thema? Gerne nehmen wir uns Ihrer Anfrage persönlich an und suchen den richtigen KMU-Berater für Sie.

Und so einfach geht's:

  • Ihre Anfrage wird an alle KMU-Berater weitergeleitet
  • Sie erhalten nur Feedback von relevanten KMU-Beratern
  • Bei themenübergreifenden Projekten kooperieren die KMU-Berater untereinander
Zur Projektanfrage