Interne News, News, 05.12.2018

3. Treffen der Fachgruppe Unternehmensnachfolge

Vom Notfallkoffer über Finanzierungskonzepte bis hin zur Vertragsgestaltung: Berater in der Fachgruppe profitieren gegenseitig von ihrer Expertise


3. Treffen der Fachgruppe Unternehmensnachfolge

Am Freitag, den 16. November 2018 fand das 3. Treffen der FG-Unternehmensnachfolge in Kassel-Wilhelmshöhe statt. Wie beim letzten Treffen der neu formierten Fachgruppe waren auch dieses Mal die Mitglieder mit 10 Teilnehmern fast vollständig zusammenkommen. Als weitere Teilnehmer konnten Fachgruppenleiter   Peter Gericke   und Stellvertretung   Anna Lisa Selter  ein Verbandsmitglied und zwei externe Gäste begrüßen. 

Schwerpunktthema Notfallkoffer

Das Schwerpunktthema des Treffens waren der Fachvortrag mit dem Titel „Notfallkoffer“, der von KMU-Berater Jörg Bertram präsentiert wurde. Im Fokus standen dabei die Vermittlung der Problematik bei Kunden, das Schaffen von Akzeptanz und die Notwendigkeit der Bereitschaft zur Umsetzung.

Fallbeispiele

Im weiteren Verlauf des Treffens diskutierten die Teilnehmer verschiedene Fallbeispiele aus der Beratungspraxis mit ihren unterschiedlichen Herausforderungen und profitierten gegenseitig von der Expertise der FachkollegInnen.  In diesem Zusammenhang präsentierte KMU-Berater Harald Schyia ein Finanzierungskonzept für eine Unternehmensnachfolge in einer Metzgerei.

Aktuelle Projekte

Die Fachgruppe erarbeitete weitere Aspekte und Inhalte des Ausbildungslehrgangs „Fachberater Unternehmensnachfolge“ und beschloss, die Ausbildung um die externe Nachfolge zu erweitern. Auf diese Weise kann der Lehrgang, jetzt mit dem Namen "Fachberater interne und externe Unternehmensnachfolge“, bis Mitte 2019 angeboten werden.

Vom Erfahrungsaustausch der Berater profitieren

Beim anschließenden Erfahrungsaustausch ging es um ganz unterschiedliche Projekte, wie z. B. nach welchen Kriterien Dienstleistungsunternehmen wie Beratungen oder Werbeagenturen bewertet werden können. Darüber hinaus war die Sichtweise der Nachfolgeproblematik in der Öffentlichkeit ein Thema, die sich deutlich verbessert hat. KMU-Berater RA Lars Rodenbach gab Hinweise und Tipps rund um die Problematik und die Herausforderungen, denen sich Berater bei der Gestaltung von Verträgen gegenübersehen. Des Weiteren wurde erörtert, welche externen Referenten für 2019 z. B. aus der Fachgruppe Unternehmensbewertung in Frage kommen und wie die Interviewbeantwortung für Masterstudenten aussehen kann.

In der kommenden Sitzung, die am 7. März 2019 stattfinden wird, wird das Thema Vertragsgestaltung aufgrund des großen Interesses weiter vertieft werden.

Gäste sind herzlich willkommen und werden gebeten, sich bei den FG-Leitern Peter Gericke unter gericke@kmu-berater.de oder Anna Lisa Selter unter selter@kmu-berater.de    anzumelden.